Cultivation of corn at the base of the mountains in the Colca Valley, Peru

Unser Kaffee aus Uganda

Bio-Kaffee Papagayo
Ab 12,50
Enthält 5% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Wissenswertes

Finca Santa Rosa - Proyecto Nazca – Kaffee Organic - 100% Arábica

Der Verein CECAFE ist eine Cooperative die im Jahr 2006 von Gilmer Sanchez gegründet wurde. Am Anfang betand die Cooperative nur aus 80 Kaffeeproduzenten.

Im 2006 wird die Cooperative als Organic/Bio zertifiziert und im 2007 als Fairtrade. Im Jahr 2009 werden Ressourcen aus dem Regierungsprojekt INCAGRO für technische Hilfsdienste für Produzenten bezogen. Der Gründer und Förderer der Stärkung der Organisation Herr Gilmer Sanchez, verstarb und hinterließ ein Erbe des Kampfes und der kooperativen Philosophie. Dann wurde der Ingenieur Elvis Huanca mit dem Ziel eingestellt, die Produktivität des Kaffeeanbaus zu steigern.

Herr Elmer Sanchez wird zum Manager ernannt. Acht Container werden exportiert. Zweitausend USD finanziert durch Root Capital. Es ist das erste Mal, dass die Organisation Gewinne erzielt und Mittel aus dem Fair-Trade-Preis erhält, um in Schlüsselaktivitäten zur produktiven, sozialen und geschäftlichen Verbesserung zu investieren. Es werden Mittel aus den PNU- und AGROIDEAS-Fonds bereitgestellt, die den Bau von 90 verbesserten Öfen für die assoziierten Frauen, 242 Maschinen zur Verarbeitung von Rohkaffee, die Einrichtung eines Labors zur Qualitätskontrolle von Kaffee und technische Unterstützung ermöglichen.

Im Jahr 2013 sind die Mietglieder der Cooperative auf 392 gestiegen. Das Finanzunternehmen Shared Interest bietet ein erstes Darlehen in Höhe von 300.000 USD als Betriebskapital für die Organisation an und zum ersten mal werden 14 verschiedene  lots Kaffee exportiert.

Die Jungen Kaffeeproduzenten werden weiter ausgebildet und im Jahr 2016 gibt es 543 Kaffeefamilien die schon mit der Cooperative Hand in Hand arbeiten. Die UTZ- und CAFE Practices-Zertifizierungen werden erhalten. Für den Bau der Anlagen für die Sammlung, Lagerung und Verwaltung der Genossenschaft wird ein Grundstück von 1.800 m2 erworben. Die Cooperative kauft Im Sektor San Juan ein Grundstück von 8 Hektar, um Projekte und Aktivitäten im Zusammenhang mit technologischen Innovationen im Kaffeeanbau zu entwickeln. Um die Wirtschaft des Erzeugers zu diversifizieren, um den niedrigen Kaffeepreisen zu begegnen und die Ernährung der Familien zu verbessern, wird das Projekt zur Förderung der Tierhaltung durchgeführt. Angebot technischer Hilfe und Dienstleistungen zur genetischen Verbesserung.

Die Vereinbarung mit der NRO AGRITERRA zum Zweck der Entwicklung von Schulungsprogrammen. Die Farm “La Esperanza” ist ein Zentrum für Innovation, Anpassung moderner Sorten und Produktion von Sämlingen. 96 Partien Kaffee werden exportiert. CECAFE, die wichtigste Genossenschaft im Export des Amazonasgebiets und die fünfte im ganzen Land.